Online seit:
13.09.2008

Besucher:

 




Frettchen - Informationen über ihr Leben

 

Es war ein sonniger Samstagnachmittag im Jahr 1999 als mich eine Nachbarin anrief, dass sie dringend vorübergehend einen Platz für ein Frettchen sucht. Damals wusste ich noch nicht sehr viel über diese Tierart, habe aber erstmal zugestimmt, dass sie mir das Tier vorbeibringen kann. Was kam war erschreckend. Es handelte sich um einen Rüden, aus schlechter Haltung, abgemagert und verängstigt. Notdürftig versorgten wir das Tier bis Montag früh, wo es erstmal hieß, für den neuen Mitbewohner richtig einzukaufen. Es dauerte nicht lange bis sich der kleine Kerl in unsere Herzen geschlichen hatte, dafür dauerte es umso länger, bis wir endlich eine passende Partnerin für ihn gefunden hatten. Die Zusammenführung der Frettchen mit unserer Katze und unserem Hund war dagegen ganz unproblematisch. Es stand vom ersten Augenblick fest: ohne Frettchen geht es nicht mehr, der kleine Kerl hatte uns alle fasziniert. Inzwischen kennen wir viele Leute in unserer Umgebung, denen es ähnlich geht. Zwar fand man am Anfang kaum jemanden der diese liebenswerten Geschöpfe daheim hat, doch inzwischen werden sie immer mehr.

Zur damaligen Zeit war noch nicht viel über Frettchenhaltung im Internet zu finden. Alle Informationen, die wir übers Netz bzw. dank Bücher gefunden hatten, wurden gierig gelesen und gesammelt. Bei den gelegentlichen Spaziergängen mit den kleinen Pelznasen kam es nicht selten vor, dass Spaziergänger fragten, ob es sich um kleine Mischlingshunde wie z.B. Chihuahua-Dackel-Mischlinge (Chihuahua wegen der Größe und Dackel wegen der Länge) handelt. Als sie erfuhren, dass es sich um Frettchen handelt, entstanden automatisch die Fragen, wie sie denn gefüttert werden und wie die allgemeine Ernährung der Frettchen ist. Aber auch Fragen über die Gesundheit und Pflege der Frettchen waren damals wie heute üblich.

Da bei den Spaziergängen immer meine Berner Sennenhündin dabei ist und die Frettchen mit der Hündin liebendgerne spielen, erkennen die Spaziergänger gleich, welche aufgeschlossene, verspielte und liebenswerte Art die Frettchen haben. Schon allein wegen ihrem Verhalten muss man sich einfach in diese Tierart verlieben.

Heutzutage gibt es dank der unterschiedlichsten Zucht eine große Auswahl an verschiedenen Fellfarben. Aber ich will auf der Startseite nicht zuviel vorwegnehmen, lest am besten selber auf den folgenden Seiten weiter.

 

 

 

 

 


 

Auf www.casinoratgeber.com gibtís die neuesten Infos zu Online Casinos.
Laufend getestet.

 


 

KontaktImpressum